Maxx-Main Maxx-Genoa Lee Spinnaker Code-0
Code-0
Kein Segel war 2004-2006 öfter in aller Munde, als der Code-0. Das Design und das Material machen dieses Segel fast unentbehrlich für jeden Regattasegler. Der Anwendungsbereich 40-80° scheinbaren Windeinfalls (AWA), schließt die Lücke zwischen GI und Spinnaker. Das Material besteht aus einer Kevlar-Mylar-Verbindung, die einseitig mit Taft beschichtet ist. Diese Kombination macht das Segel sehr formstabil und strapazierfähig. Der Schnitt ist triradial und flacher als ein Gennaker. Dies gewährleistet eine extreme Höhe mit entsprechendem Vortrieb.
Zu beachten: ein Code-0 ist in der Regel um ca. 38-40% größer als die GI. Die mittlere Weite des Segels muss mindestens 75% des Unterlieks betragen, sodass er noch als Leichtwindsegel und nicht als Genua in die Wertung eingeht.
Beispiel Bavaria 35 Match
GI: 42,10m² Code-0: 58,95m² Unterliek Code-0: 6,90m MWmin: 5,20m
Ausstattung Code-0:
Dimension CZ2.3
Triradialschnitt
Kappnahtverarbeitung im Triplestich
Kevlarleine im Vorliek
optimierter Kopfbahnenfächer
Lasteinführung ins Segel über mehrfach aufgedoppelte Bolten im Schot- und Halshorn
Fallwirbel
Trimmleine im Achterliek
Packsack mit eingenähtem Niroring
Zusatzausstattung:
Endlosroller von Facnor
Long Bag
Segelnummer